Insel Informationen...

 

Norderney mit seinen 6.200 Einwohnern bietet Ihnen einen über 14 Kilometer langen Sandstrand. Feinster, weißer
Sand für stundenlange Strandspaziergänge. Die Insel hat eine Gesamtfläche von 25km2.

Der 1986 gegründete Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer erstreckt sich vom Dollart im Westen bis
Cuxhaven im Osten einschließlich der vorgelagerten Inseln, Platen und Sandbänke

Norderney ist ein kleines Einkaufsparadies. Hier finden Sie fast alles. Stöbern Sie in einer der zahlreichen, gemütlichen Geschenkboutiquen, in einem der Tee- und Buchläden oder testen Sie die große Auswahl an Bekleidungsgeschäften.

Norderney bietet Ihnen verschiedene Strände. Der Nordstrand ist der größte und besteht aus zwei bewachten
Badebereiche. Hier gibt es mehrere Spielgeräte für die Kleinen und einige Volleyballfelder. Der Weststrand ist stadtnah. Hier gibt es viel zu entdecken. Das Angebot reicht von einem Abenteuerspielplatz über Volleyballfelder bis hin zu einer Trampolinanlage. Das Ostbad "Weiße Düne" ist für viele der schönste Strandabschnitt. Hier kann mann den weißen Sand genießen und lange Spaziergänge machen.

Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Nordsee lockt zu jeder Jahreszeit mit individuellem Charme und verführerischer Anziehungskraft.

Inselspaziergänge oder Strandwanderungen an der herrlichen Luft entspannen die Seele entspannen und lassen den Alltag vergessen. Die bezaubernde Vielfalt dieser Insel bietet verführerischen Genuss, fern ab von Stress und Hektik.


VERANSTALTUNGSÜBERSICHT: http://www.norderney.de/veranstaltungen/mn_64

Freizeit: Interessante Locations und Orte

Milchbar Norderney

Die Milchbar ist der "place to be" direkt an der Strandpromenade von Norderney. Der historische Pavillon mit modernem Glasanbau und 270 Grad Panorama Sicht auf die offene Nordsee bietet Strand, Sonne, Sturm, Schiffe, Möwen, Wasser, Sonnenschirme, Muscheln, Salz, Luft, Brandung, Weitblick, Tradition, harmonisches Design, Lifestyle, Naturverbundenheit, Geselligkeit und Rückzug, Ruhezone oder Partyflair und coole Drinks, nicht nur aus Milch, Soulfood, Musik, die unter die Haut geht und den schönsten Sonnenuntergang der Insel.

Weiße Düne

An einem der schönsten Strände Norderneys, inmitten einer atemberaubenden Dünenlandschaft, liegt das Strandrestaurant Weiße Düne. An 365 Tagen im Jahr bietet der In-Treff an der Nordsee seinen Gästen tagsüber inseltypische Speisen mit Pfiff und abends eine anspruchsvolle Genießerküche.

Conversationshaus (Kurhaus)

Das Conversationshaus gehörte zu den ersten Gebäuden des im Jahr 1800 offiziell eröffneten Seebades Norderney. Seine mehr als 200jährige Baugeschichte mit den wiederholt ausgeführten An- und Umbauten, unterstreicht die herausragende Bedeutung des Gebäudes. Unter den Baudenkmälern auf der Insel nimmt das Kurhaus eine Sonderstellung ein, gehört es doch mit zu den bedeutendsten Profanbauten im nordwestlichen Deutschland.

2007/8 wurde das Conversationshaus teilweise entkernt und generalüberholt. Die historischen Säle wurden in Abstimmung mit der Denkmalschutz-Behörde sorgsam restauriert. Hauptanlaufpunkt im neuen Conversationshaus ist die lichtdurchflutete Innenhalle, in der sich die Touristinformation mit NorderneyCard-Servicestelle, Veranstaltungsservice und Zimmervermittlung befindet. Hier kann man gemütlich Platz nehmen, Gesellschaftsspiele spielen, an Computern im Internet surfen oder seine E-Mails abrufen. Des Weiteren gibt es eine Bar, ein Café, ein Ladengeschäft, eine Bibliothek und einen Lesesaal in den neuen Räumlichkeiten.

bade:haus norderney

Das bade:haus norderney ist nah am Wasser gebaut und steht fern aller Hektik: Umgeben von Dünen und Salzwiesen, den Strand in Reichweite. Das im Bauhaus-Stil errichtete Gebäude bietet die perfekte Bühne für den großen Auftritt des Meerwassers. Es ist mit 8.000 qm, das größte Thalasso-Haus in Europa und bietet Entspannung, Heilung und Wohlfühlgenuss. Im Mittelpunkt stehen Feuer, Wasser und Familien-Thalasso. Die Angebote sind vielfältig und reichen von Thalasso- und Wellness-Anwendungen über spezielle Kur- und Präventionsmaßnahmen bis hin zu Fitness- oder Familienangeboten.

Leuchtturm

Der Leuchtturm Norderney (offizielle Bezeichnung: Großer Norderneyer Leuchtturm) steht etwa in der Mitte der ostfriesischen Insel Norderney auf einer rund 10 m hohen Düne unmittelbar nördlich des Inselflugplatzes. Der Leuchtturm wurde in den Jahren 1871 bis 1874 erbaut und ist ein aktives Seezeichen vor der niedersächsischen Festlandküste. Mit einer Turmhöhe von 54,6 m ü. NN (Gesamthöhe mit Laterne knapp 60 m) ist er architektonisch erwähnenswert und gleichzeitig das höchste Bauwerk der Insel. 253 Stufen führen zu einem umzäunten Galeriegang um die Turmspitze herum. Er dient der Schifffahrt als Navigationsfestpunkt, Landmarke und Wegweiser.

Ausflüge

Das Festland ist per Fähre der AG Reederei Norden-Frisia tidenunabhängig zu erreichen. Norderney besitzt auch einen Flugplatz mit einer Start- und Landebahn von 1000 Metern Länge. Die Inseln Borkum, Juist, Baltrum, Langeoog sowie die ca. 70 km (42 Seemeilen) entfernte Hochseeinsel Helgoland sind per Ausflugsschiff zu erreichen. Sehr interessant sind auch die Tagesfahrten zu Seehundbänken mit den Ausflugsschiffen "FRISIA X" oder "WAPPEN VON NORDERNEY".